Medaka Gesellschaft Deutschland e. V.

Der Verein für den Japanischen Reisfisch.         ドイツメダカ協会

 

Warum eine Farb- und Zuchtformendatenbank?

In Japan gibt es eine sehr große Vielfalt an Medaka-Zuchtformen, viele davon sind namentlich durch den jeweiligen Züchter registriert. Beliebte Zuchtlinien einer Rasse sind teilweise seitens des Züchters nummeriert. Neben registrierten Zierfischrassen gibt es auch Auflistungen der verschiedenen Fundortvarianten der zwei Arten (Oryzias latipes und Oryzias sakaizumii) und der Laborstämme.

Wegen der verschiedenen Wege, über die eine kleine Auswahl des Modernen Medaka (bzw. seine Eier) nach Deutschland gekommen ist, besteht zusätzlich auch eine sehr hohe sprachliche Variabilität der Bezeichnungen einzelner Rassen. Die japanischen Originalnamen (oder deren englische Übersetzung) wurden im Verlauf zum Teil durch Trivialnamen in Hongkong, Italien, Spanien, Österreich oder Deutschland angepasst/ergänzt/ersetzt. Bei Weitergabe von Eiern ist es auch möglich, dass der Nachwuchs anders aussieht als die Vorgänger-Generation, ein Name aber trotzdem beibehalten wird/wurde.

Es existieren also nicht nur gleich aussehende Fische mit verschiedenen Bezeichnungen, sondern auch verschieden aussehende Fische mit gleichem Namen. Dies macht es für Interessenten und Medaka-Liebhabern nicht leicht.

Die Madaka Farb- und Zuchtformendatenbank der MGD ist eine schrittweise wachsende Bildersammlung, die den Zweck hat einen Überblick über die Rassen/Zuchtformen und dazugehörigen Namen zu geben und die verschiedenen Phänotypen (äußeres Erscheinungsbild) vorzustellen, anhand ihrer Charakteristika zu beschreiben und falls bekannt genetische Gemeinsamkeiten zu anderen Rassen zu erläutern.

Alle Informationen sind sorgfältig recherchiert, erheben jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Bilder werden von Haltern und Züchtern unentgeltlich zur Verfügung gestellt und können immer wieder neu hinzugefügt, entfernt oder ergänzt werden.

Um den Katalog zu gliedern und die Kommunikation zwischen Interessenten und Züchtern der Medaka Gesellschaft Deutschland e. V., sowie von Züchter zu Züchter zu erleichtern, wird der Fabkatalog durchnummeriert. Noch nicht in der Datenbank vorhandene Rassen bekommen eine neue Nummer, sobald Bilder zur Verfügung stehen. Fische der gleichen Farbe werden in einem Unterordner zusammengefasst. Das dient zur Veranschaulichung wie variabel die Farben aussehen, wenn man sie auf unterschiedlichen Untergründen hält. Auch kann ein und der selbe Fisch im Aquarium ganz anders als in der Teichwanne aussehen.

 

 

Wir freuen uns immer über neue Bildereinsendungen mit Freigabe zur unentgeltlichen Nutzung in der Datenbank an Farben.MGD@gmail.com. Diese werden unter Nennung des Fotografen und/oder des Züchters bei ausreichend guter Fotoqualität mit in die Datenbank aufgenommen. Eine Nutzungsfreigabe ist zwingend erforderlich.

Die Datenbank bleibt kostenfrei öffentlich zugänglich. Falls in ferner Zukunft die Bildersammlung in Printform herausgegeben werden sollte, geschieht dies maximal zum Selbstkostenpreis (Druckkosten).

Rechtliche Information: Das Urheberrecht der Texte liegt bei der Medaka Gesellschaft Deutschland e. V..
Das Urheberrecht der Bilder liegt bei dem jeweiligen auf dem Bild und/oder im Text vermerktem Urheber (Unternehmung/Person), ein Nutzungsrecht wurde der Medaka Gesellschaft Deutschland e. V. unentgeltlich und widerruflich eingeräumt.

Ein Weiterverbreiten der Bilder ohne Erlaubnis des Urhebers ist verboten.

 

 

Herausgeber : Medaka Gesellschaft Deutschland e. V. - Arbeitsgruppe Farbbezeichnung